Vortrieb am Kohlbergtunnel

Im Zuge des Neubaus der Pirnaer Südumfahrung wurde kürzlich auch mit dem Vortrieb des neuen 300m langen Kohlbergtunnels südlich von Pirna begonnen. Die insgesamt 3,8km lange Trasse soll ab voraussichtlich 2023 die Pirnaer Innenstadt spürbar vom Durchgangsverkehr entlasten.


Unser Büro wurde mit der Prüfung, Messung und Dokumentation der Erdungsanlagen des Tunnels während der Bauphase beauftragt. Wir freuen uns, bei diesem anspruchsvollen Projekt dabei zu sein!


Zunächst galt es jedoch, die Beleuchtung der Baustellen-Einrichtungsflächen hinsichtlich Blendung und Farbtemperatur an Belange des Umwelt- und Artenschutzes anzupassen. Hierzu wurde durch uns eine detaillierte Lichtberechnung erstellt, welche sowohl die Anforderungen der Arbeitsstättenrichtlinien erfüllt als auch Umwelteinflüsse durch Lichtverschmutzung minimiert.


24 Ansichten