Ersatzneubau Schienenüberführung Lange Straße in  Riesa

Projektsteckbrief

Aufgrund des Bauwerkszustandes wurde ein Ersatzneubau der Brücke „BW 8“ über die zweigleisige Bahnstrecke Riesa-Chemnitz auf der Langen Straße in Riesa erforderlich. Um den Fußgängerverkehr und Versorgungsleitungen für Strom weiter betreiben zu können, wurde für die Bauphase eine provisorische Brücke errichtet. In der Folge waren für den Bau- und Endzustand umfangreiche bauzeitliche und endgültige Sicherungs- und Umverlegungsmaßnahmen für Leitungsanlagen der DB AG, der Straßenbeleuchtung und der örtlichen Stadtwerke (Nieder- und Mittelspannung) erforderlich. Hierfür erbrachte unser Büro die umfassenden Planungs- und Bauüberwachungsleistungen für die technische Ausrüstung einschließlich des Kabeltiefbaus.

Zeitraum

01/2016 – 06/2018

Anlagenkosten

ca. 350.000,00 Euro

 

Bauherr

Stadt Riesa / DB Netz AG / Stadtwerke Riesa GmbH